Das Wichtigste in Kürze:

  • Hybrid-Frontend für den BMW X3, X4
  • Stahl und Aluminium
  • Technologien: Umformen von Stahl, hochfestem Stahl und Aluminiumprofilen; Fräsen; Punkt-, MAG- und Buckelschweißen; KTL-Lackierung, Montage von Blindnietmuttern
  • Produktionswerk: Manchester, USA
  • Kapazität/Jahr: 311.000
  • SOP: September 2017

    Benefits:

    Optimiertes Design in Bezug auf

    • Gewicht (Hybridlösung)
    • Realisierung eines automatisierten Montagesystem mit Bedienautomaten beim OEM
    • Enges Toleranzkonzept zur Reduzierung von Fahrwerksunterschieden
    • Reduzierte Montagezeit beim OEM
    • Keine separate Anpassung der Frontleuchten beim OEM notwendig

     

     

     

    Hybrid-Frontend in Profil- und Schalenbauweise

    Technologien: Umformen von Stahl, hochfestem Stahl und Aluminiumprofilen; Zerspanende Bearbeitung, Punkt-, MAG- und Buckelschweißen; KTL Beschichtung; Montage von Blindnietmuttern

    Produktionswerke: Manchester/USA

    Kapazität/Jahr: 311.000

    Kunde/Modell: BWM X3, X4